Abbildung mit freundlicher Genehmigung der WALLHAUS GmbH

Corporate Identity

Neues Campus Konzept am Brill

Im Sommer 2020 begannen wir nach erfolgreichem Pitch mit der Gestaltung einer Wortmarke für das neue Quartiers-Konzept in unserer geliebten Heimat- und Hansestadt Bremen.

Ausgangspunkt: die neuen Eigentümer beabsichtigen das alte Sparkassengebäude am Bremer Brill in den kommenden Jahren im Bestand weiterzuentwickeln. Auf uns vertrauten die Eigentümer und Projektentwickler bei der kommunikativen Initialzündung. Neben Namensfindung sowie Logo- und Corporate Design-Entwicklung, gestalteten wir eine erste Webpräsenz, die detaillierte Einblicke in das Projekt bietet – diverse Präsentationunterlagen für die anstehenden Entscheidungsprozesse inklusive.

amBrill Pressemitteilung

Zusätzlich begleiteten wir die offizielle Präsentation vor Vertretern aus Politik und Gesellschaft mithilfe regionaler Pressearbeit und sorgten so für die nötige Transparenz gegenüber der breiten Öffentlichkeit.

„Klare Haltung – nachhaltige Pläne“ – an dieser Vision entlang, erarbeiteten wir mit allen Projektbeteiligten innerhalb weniger Wochen eine stringente und skalierbare Basis für „am Brill“. Und es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass dieses mutige und ambitionierte Projekt in aller Munde ist.

Namensfindung

„Am Brill“ ist ein im Sprachgebrauch der Bremer geläufiger Begriff für eine konkrete Verortung. Hingegen ist der „Brill“ ansich (die mittelalterliche Pforte) nicht mehr klar definiert. Wir definieren den Begriff neu und binden ihn in ein neues Kommunikationskonzept ein.

 
 

 

 

Das Logo

amBRill Logo

Das dynamische Konzept entfaltet seine Stärke durch die Kombination von Begriffen aus der Vision für das Areal. Gesetzt in der Schrift »Nexa Text« ist das Logo einfach gehalten, um dieses Konzept zu unterstützen. Dadurch ist das Logo so nahtlos in die Kommunikation eingebunden, wie das Areal am Brill selbst sich in das Bild Bremen integriert.

Landingpage

amBrill Website Endgeräte